Kontakt  Impressum AGB  Datenschutzerklärung
zur Startseite www.dieoberpfalz.de
Anzeige
Wackersdorfer Kunst und Kulturwochen 2018
Startseite Meine Oberpfalz Region Branchenbuch Marktplatz Energieimpuls Freizeit Veranstaltungskalender Tickets Über uns
Veranstaltungen
highlight
Titel:Zeitgeschichte erleben – Freundschaft leben
Kategorie:Ausstellung
Datum:Mittwoch, 14.02.2018 - Sonntag, 30.12.2018
Zeiten:
Di  14:00 - 17:00
Mi  14:00 - 17:00
Do  14:00 - 17:00
So  14:00 - 17:00
Ort:Grafenwöhr
 Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr
Veranstalter:Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr
http://www.museum-grafenwoehr.de

Beschreibung:
Dass Geschichte nicht von gestern sein muss und bis heute wirkt, zeigt eindrucksvoll das Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr. Die Geschichte der Stadt hängt eng zusammen mit dem Bau des Truppenübungsplatzes vor über hundert Jahren. Die Dauerausstellung führt die Besucher vom Bayerischen Königreich über den Ersten Weltkrieg, das Dritte Reich bis hin zu den Amerikanern und das heutige Grafenwöhr und veranschaulicht die Entwicklung und das Verhältnis von Stadt und Truppenübungsplatz sowie die Freundschaft zwischen Deutschen und Amerikanern. In der Militärabteilung gibt es neben einer Sammlung an historischen Uniformen und Orden die Geschichte von der Gründung des Truppenübungsplatzes bis zum Einmarsch der Amerikaner zu sehen. Die neu umgebaute Kulturabteilung widmet sich der Stadtgeschichte und greift das deutsch-amerikanische Zusammenleben vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis heute auf. Das Kultur- und Militärmuseum ist somit ein Museum, das nicht nur Geschichte, sondern auch Gegenwart erzählt. Auch Zeitzeugen kommen in Filmbeiträgen zu Wort und unterstreichen die historischen Fakten mit persönlichen Erfahrungen. Besucher erwartet seltene Ausstellungsstücke, wie z.B. einen von zwei noch weltweit existierenden Frontchristbäumchen aus dem Ersten Weltkrieg. Weitere Highlights sind ein echter US- Jeep und Hitlers „Wunderwaffe“ Dora. Auf ein besonderes Exponat stoßen Besucher in der legendären eingebauten Micky-Bar. Der berühmte „King of Rock‘n‘Roll“ Elvis Presley war während seiner Militärzeit zweimal in Grafenwöhr zum Manöver. Er durfte aus vertraglichen Gründen nicht öffentlich auftreten und hielt sich strikt an die Regelung. Eine Ausnahme machte er jedoch in Grafenwöhr in der Micky-Bar, in der sein Vater eine Woche lang Quartier bezogen hatte. Da die Besitzerfamilie nichts für die Unterkunft und Bewirtung verlangte, ließ sich Elvis zu einer legendären Dankesgeste hinreißen. Er spielte nur für das Personal einige seiner Lieder auf dem Flügel in der Micky-Bar. Das Instrument samt Hocker, auf dem er spielte, ist heute in der Dauerausstellung des Museums zu sehen. Eines von vielen weiteren spannenden Zeitdokumenten aus Grafenwöhr.

Foto: © Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr
Foto: © Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr
Foto: © Kultur- und Militärmuseum GrafenwöhrFoto: © Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr
 
Veranstaltungssuche

September 18
MoDiMiDoFrSaSo
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
 
Wo
Was
oder nach Suchbegriff:
Detailsuche

Rubriken


 
Veranstaltungen
Foto: © DFO Andi Nirschl
RODING. Dinner for One, seit Jahrzehnten bei Vielen zum Jahreswechsel ein Muss im Fernsehen. Das englische Original inspirierte den Kabarettisten Da Bobbe, 2016 zu einer eigenen bayrischen Version. Ursprünglich nur als einmalige Sache gedacht, wurde es dann 2017 nochmals aufgeführt. Hier waren beide Veranstaltungen restlos ausverkauft, was dazu führte, für 2018 eine bayernweite Tour anzubieten. Am Freitag, 28. Dezember 2018 um 20 Uhr ist der Senkrechtstarter mit seinem Spezial-Kabarettprogramm „Dinner for one auf bayrisch“ in der Stadthalle Roding zu Gast.
Foto: © Alexey Testov
WEIDEN. Ist ein eingeschweißter Keks aus leeren Kalorien, gefüllt mit einem Zettel samt sinnlosem Spruch echt der Weg, über den das Glück mit uns kommunizieren möchte? Und wenn ja, wäre das gut oder schlecht? Und überhaupt, was ist das, Glück? Braucht man das? Wo gibt es das? Wie kommt man da ran? Und bleibt das dann? Und wenn nicht? Haben das dann andere? Oder, ist Glück gar der Sinn des Lebens?
Foto: © lst
WERNBERG. (lst) Premiere in der „Kleinen Kneipe“ in Wernberg: Am Samstag, 6. Oktober 2018, ab 20 Uhr findet in der „Kleinen Kneipe“ die erste Rocknacht mit Mathias „Lemmy“ Kiener, alias „MK Unplugged“ statt. Das aktuelle Bandmitglied von „AC/DX.“ und der ehemalige Frontman von „Roxxess“ präsentiert dabei Klassiker von Rockgrößen wie „Bon Jovi“, „Foreigner“, „Eagle-Eye Cherry“, „Status Quo“, „Nickelback“, „Metallica“, „Queen“ oder „U2“.
v.l.n.r. Andrea Kleber, Claudia Lohmann und Carmen Puhane. (Foto: © LTO)
VOHENSTRAUSS. Die erste Premiere in der neuen Theatersaison 2018/2019 ist die charmante und beschwingte Komödie „Altweiberfrühling“ von Stefan Vögel nach dem Drehbuch des Films „Die Herbstzeitlosen“. Die Wideraufnahme des Landestheaters Oberpfalz, in Oberpfälzer Mundart gespielt, lädt auch diesen Herbst wieder zu ausgelassenen Theaterabenden ein.
La Famile (Foto: © Hueber Lutz)
REGENSBURG. Ende Oktober steht Regensburg wieder ganz im Zeichen der Popkultur. Vom 26. bis 28. Oktober richtet das Festival „push“ in seiner 3. Ausgabe den Fokus auf eine aktuelle, lebendige und innovative Popkulturszene in Regensburg. Ein Wochenende lang stehen die Kreativen der Stadt im Mittelpunkt des Interesses, präsentieren sich in mehr als 60 Veranstaltungen an 20 Spielstätten junge regionale Künstler aus Musik, Kleinkunst, Theater, Literatur, Tanz, Film und Bildende Kunst.
Christina Stürmer (Foto: © Ingo Pertramer)
OBERTRAUBLING. Immer wenn Künstler verkünden: „Alles neu, alles besser, alles moderner“ ist üblicherweise Vorsicht angebracht. Oftmals will man dann dem Zuhörer nur ein neues Image verkaufen. Aber wir kennen Christina Stürmer anders: Sie war schon immer echt, authentisch und wahrhaftig. Ihre Glaubwürdigkeit war und ist ihr sehr wichtig. Wenn die 36-jährige also Neuerungen ankündigt, darf man getrost davon ausgehen, dass es wirklich echte News sind. Neues Terrain. Weiterentwicklungen.
Kartoffelernte  (Foto: © Petra Bäumler)
NEUSATH. Am 30. September dreht sich ab 13:00 Uhr alles um die Kartoffel. Das berühmte „Erdäpflgrobn“, wie die Kartoffelernte im Oberpfälzer Dialekt genannt wird, ist eine abwechslungsreiche Angelegenheit. Im Mittelpunkt stehen die Feldarbeit, die Ernte und die Verarbeitung. Die Kartoffel war für die Bewohner der Oberpfalz nicht nur Grundnahrungsmittel, sondern Hauptnahrungsmittel.
Foto: © Circus Voyage
REGENSBURG. Bald ist es so weit und der Duft von Sägespänen, Popcorn und Tieren liegt über Regensburg. Innerhalb kürzester Zeit verwandelt sich der Festplatz an der B8 in eine Stätte die zum Träumen und Staunen einlädt – Der renommierte Circus Voyage schlägt seine Zelte vom 13. September bis 23. September 2018 auf und präsentiert ein abwechslungsreiches Programm der Spitzenklasse!
Ob Spielsachen oder Kleidung – alles, was gut erhalten ist, kann beim Kinderwarenbasar verkauft werden. (Foto: © Stadt Maxhütte-Haidhof)
MAXHÜTTE-HAIDHOF. Das MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof bietet Eltern am Sonntag, den 14. Oktober 2018, von 14 - 17 Uhr wieder die Möglichkeit an, nicht mehr benötigte Kinder- und Babywaren zu verkaufen. Zur Präsentation und zum Verkauf der Ware können die Tische (1,40 m x 0,8 m) des Mehrgenerationenhauses benutzt werden.
Raith Schwestern Hart aber herzlich (Foto: © www.susiknoll.de)
PFREIMD. Bayern-Pop mit den legendären Soulstimmen der Oberpfalz, den Raith-Schwestern. Zu erleben am Samstag, 3. November 2018 um 20 Uhr in der Landgraf-Ulrich-Halle in Pfreimd. Viele neue Songs haben die Raith-Schwestern und da Blaimer in den letzten drei Jahren geschrieben. Zeit also für ein brandneues Bühnenprogramm mit dazugehöriger CD.