Kontakt  Impressum AGB  Datenschutzerklärung
zur Startseite www.dieoberpfalz.de
Anzeige
Sportwetten-Seite Betway Sports
Startseite Meine Oberpfalz Region Branchenbuch Marktplatz Energieimpuls Freizeit Veranstaltungskalender Tickets Über uns
Wanderlesung mit Oberpfälzer Autorin Gerda Stauner im Freilandmuseum Neusath-Perschen
Foto: © SüdOst Verlag
Foto: © SüdOst Verlag
NEUSATH. Die gebürtige Oberpfälzerin Gerda Stauner liest am 07. Mai 2017 um 14 Uhr im Freilandmuseum Neusath-Perschen im Rahmen des Jahresthemas „Von der Not zum Überfluss“ aus ihrem Debüt „Grasmond“, in welchem sie ihr Geburtsjahr 1973 wieder aufleben lässt. In Rückblenden erzählt die fesselnde Familiengeschichte von den Ereignisse rund um die lebensbedrohenden letzten Tage des Zweiten Weltkrieges im Oberpfälzer Dorf Fichtenried.

Prosaische Beschreibung der kargen Stoarpfalz
Im Roman steht die flirrende Hitze, die das Hoch 'Ove' im Sommer 1973 der Oberpfalz beschert, in krassem Gegensatz zum schlammigen Frühjahr 1945, in welchem Fichtenried gerade noch der Zerstörung durch die einrückenden Amerikaner entkommt. Der prosaische Akzent bei der Beschreibung der Natur, die diese beiden so weit auseinanderliegenden Ereignisse umrahmt, ist der Autorin bestens gelungen, urteilt das Literaturportal Bayern. Obwohl die Landschaft keinen direkten Einfluss auf das Geschehen hat, ist sie im Buch doch allgegenwärtig.

Ein Heimatroman mit Blick in die Vergangenheit
Der klare Bezug zur Heimat der Autorin ist in dem zeitgeschichtlichen Roman deutlich spürbar: Das Auflebenlassen des dörflichen, oft bäuerlich geprägten Alltags in der Stoapfalz ist ihr detailreich und dennoch schnörkellos gelungen. Wohl auch, weil Gerda Stauner diesen als Kind gerade noch so erlebt hat, bevor er für immer verschwunden ist. Das Museumsgelände bietet mit seine Gehöften, Scheunen und Stallungen die perfekte Kulisse, um als Zuhörer in das Geschehen einzutauchen.
© Gerda Stauner (Foto: Adi Spangler)
© Gerda Stauner (Foto: Adi Spangler)
Die Autorin: Die 1973 in der Oberpfalz geborene Gerda Stauner lebt seit 1999 in Regensburg, ist verheiratet und hat einen Sohn. Nach dem Abitur studierte sie in Rosenheim Betriebswirtschaft. Zeitgleich mit ihrem Umzug nach Regensburg eröffnete sie das Themenhotel Künstlerhaus. Ihr erster Roman Grasmond erschien 2016 im SüdOst Verlag. Darin setzt sich die Autorin mit den Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs auf die Menschen in der Oberpfalz auseinander. Ihre Texte beschäftigen sich mit den Themen Heimat, Identität und Vertreibung und lassen die jüngere Vergangenheit der Oberpfalz, aber auch der Stadt Regensburg, bildhaft wieder aufleben. Die Figuren für ihren zweiten Roman Sauforst entstanden in Anlehnung an ihren eigenen Familienstammbaum.

Freilandmuseum als authentische Kulisse
Die Autorin führt die Besucher an diesem Nachmittag durch das Gelände des Museums und liest an ausgewählten Stellen aus ihrem Debüt 'Grasmond'. So dienen eine alte Holzbank im Stiftlanddorf, ein Kuhstall im Schallerhof oder der Heustadel im Langerbauernhof als authentische Kulissen für die Wanderlesung. Die Autorin versetzt die Zuhörer gekonnt in die Zeit vor rund siebzig Jahren, als die Arbeit auf einem Hof noch mühsam von Hand verrichtet werden musste und technischen Hilfsmittel Mangelware waren. Zum Abschluss der Lesung werden im Kolbeckhof hausgemachte Küchel angeboten.

Der Gebühr für die Lesung incl. Eintritt kostet 16 Euro. Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 09433 / 2442-0 erforderlich, die Plätze sind begrenzt.

Online können Sie das Buch hier bestellen.
 
Veranstaltungssuche

Januar 19
MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
 
Wo
Was
oder nach Suchbegriff:
Detailsuche

Rubriken


Polizeiberichte
Julia Rauch (Foto: © PI Amberg)
AMBERG. Seit Montag, 07.01.2019 wird die 23jährige Julia Rauch aus Amberg vermisst. Die Vermisste verließ gegen Mittag das elterliche Anwesen im Stadtteil Schäflohe und stieg danach vermutlich in einen Bus. Seither verliert sich ihre Spur. Julia Rauch ist auf Medikamente angewiesen und dürfte sich derzeit in einem psychischen Ausnahmezustand befinden.
PHK Heselmann (Foto: © PI Amberg)
AMBERG. Wie bereits in den letzten Jahren, wurde auch im Herbst 2018 die Beschulung aller Schüler der 1. und 2. Klassen an den Grundschulen im Dienstbereich der PI Amberg durch die Verkehrserzieher PHK Horst Strehl und PHK Harald Heselmann durchgeführt. So wurden insgesamt 1431 Schülerinnen und Schüler aus 70 Klassen der beiden Jahrgangsstufen unterrichtet.
Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg
SCHWANDORF. Seit dem 24.04.2018 wird der 25-jährige Andreas Engel aus Schwandorf vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zuletzt wurde Herr Engel am Abend des 24.04.2018 von einer Angehörigen gesehen, als er sich in die Nachtschicht eines Betriebes im Landkreis Schwandorf verabschiedete. Bei seiner Arbeitsstelle hat er sich jedoch entschuldigt und ist nicht zum Dienstbeginn erschienen.


Anzeige
Energieimpuls Oberpfalz - so lohnt sich Umweltschutz


 
Unternehmensnachrichten
Business-Frühstück in den Hollerhöfen mit Marco Knott: Zwischen Magie und Business

MM-PR GmbH-Am 25. Januar startet die erfolgreiche Reihe „Businness-Frühstück in den Hollerhöfen“ ins neue Jahr. Erstmals aufgelegt im Frühjahr 2017 verfolgt
mehr...
Wir stellen ein

Heindl Kamin-Wir stellen ein Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir: - Maurer (m/w) - Bauhandwerker (m/w)
mehr...
Freibeträge frühzeitig nutzen

Allertseder Hans-Georg, Dipl.-Betriebswirt (FH), Steuerberater-Wer bis zum 30. November beim Finanzamt den Antrag stellt, sich bestimmte laufende Belastungen als Freibeträge auf der elektronischen Lohnsteuerkarte
mehr...
Spalier für Daniela & Benjamin

Schützenverein "Tell" Neuenschwand e.V.-WACKERSDORF Am Samstag, 29.09.2018 gaben sich Daniela Hauser & Benjamin Roidl am Standesamt in Wackersdorf das Ja-Wort. Selbstverständlich standen
mehr...
Lärchen Zäune, Zaunlatten ab 1,15 € Stück

Holzbau-Calabrese-LÄRCHE Zaunlatten, Riegel, Pfosten und LÄRCHE Rhombuslatten. Das Lärchen Holz ist das wertvollste einheimische Nadelholz: Lärche Zäune, Günstige
mehr...