Kontakt  Impressum AGB  Datenschutzerklärung
zur Startseite www.dieoberpfalz.de
Anzeige
Sportwetten-Seite Betway Sports
Startseite Meine Oberpfalz Region Branchenbuch Marktplatz Energieimpuls Freizeit Veranstaltungskalender Tickets Über uns
Steueränderungen 2018 – was sich für den Steuerzahler ändert
Foto: © blende11.photo - Fotolia.com;
Foto: © blende11.photo - Fotolia.com;
OBERPFALZ. Am Ende eines jeden Jahres stellt sich der Steuerzahler die Frage, ob er sich auf Steueränderungen und Neuregelungen für das kommende Jahr einstellen muss. „Zum Ende der 18. Legislaturperiode ist der Steuergesetzgeber nochmal so richtig in Fahrt gekommen und hat eine Vielzahl von Neuerungen auf den Weg gebracht. Hier gilt es für Steuerpflichtige einiges zu beachten.“, so die Steuerberaterkammer Nürnberg.

Wie bereits für das Jahr 2017 werden auch 2018 einige Freibeträge angehoben: Der Kinderfreibetrag erhöht sich um 36 Euro auf 2.394 Euro pro Elternteil und der Grundfreibetrag um 180 Euro auf 9.000 Euro. Zudem steigt das Kindergeld im kommenden Jahr je Kind und Monat um 2 Euro. Damit verbunden ist auch eine Tarifanpassung der Einkommensteuer. Hierbei werden die Grenzen der Tarifzonen um 1,65 Prozent angehoben, sodass der nächsthöhere Steuersatz erst bei einem höheren Einkommen greift. Da der deutsche Einkommensteuertarif progressiv steigt, berücksichtigt der Gesetzgeber mit dieser Anpassung Preiserhöhungen und wirkt der sogenannten kalten Progression entgegen.

Jedes Jahr bringt auch für Unternehmer neue Fragen und Unsicherheiten – darf ich beispielsweise die Drucker Reparatur geltend machen, in welcher Form usw. Ab dem 1. Januar 2018 können sie geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG), die sie im neuen Jahr anschaffen, bis zu einer Grenze von 800 Euro sofort steuerlich geltend machen. Bei diesen Wirtschaftsgütern handelt es sich beispielsweise um Kleinmöbel, Bürocontainer, Telefone oder Papierkörbe. Die Unternehmer müssen diese in einem Verzeichnis erfassen. Die Grenze, ab der geringwertige Wirtschaftsgüter in dieses Verzeichnis aufzunehmen sind, passt der Gesetzgeber ebenfalls von 150 Euro auf 250 Euro an. Damit können Unternehmer ab 1. Januar 2018 alle geringwertigen Wirtschaftsgüter unter 250 Euro sofort und ohne gesondertes Verzeichnis abschreiben.

Wirtschaftsgüter unter 250 Euro sofort und ohne gesondertes Verzeichnis abschreiben.

Kassennachschau: Unangemeldete Prüfungen
Die Einführung eines neuen Paragrafen in der Abgabenordnung (§ 146b AO) ermöglicht die sogenannte Kassennachschau als neues Instrument der Steuerkontrolle. Hierbei kontrolliert ein Prüfer der Finanzverwaltung ohne vorherige Ankündigung die ordnungsmäßige Erfassung von Geschäftsvorfällen mittels elektronischer Aufzeichnungssysteme oder offenen Ladenkassen. Der Steuerpflichtige muss dem Prüfer den Zugang zum entsprechenden Kassensystem gewähren und die Auswertung der erfassten Daten gewährleisten. Bei Unregelmäßigkeiten kann der Prüfer auch zu einer regulären Außenprüfung, der Gesamtüberprüfung der steuerlich relevanten Sachverhalte eines Steuerpflichtigen, übergehen.
 
Veranstaltungssuche

Februar 19
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728123
 
Wo
Was
oder nach Suchbegriff:
Detailsuche

Rubriken


Polizeiberichte
Julia Rauch (Foto: © PI Amberg)
AMBERG. Seit Montag, 07.01.2019 wird die 23jährige Julia Rauch aus Amberg vermisst. Die Vermisste verließ gegen Mittag das elterliche Anwesen im Stadtteil Schäflohe und stieg danach vermutlich in einen Bus. Seither verliert sich ihre Spur. Julia Rauch ist auf Medikamente angewiesen und dürfte sich derzeit in einem psychischen Ausnahmezustand befinden.
PHK Heselmann (Foto: © PI Amberg)
AMBERG. Wie bereits in den letzten Jahren, wurde auch im Herbst 2018 die Beschulung aller Schüler der 1. und 2. Klassen an den Grundschulen im Dienstbereich der PI Amberg durch die Verkehrserzieher PHK Horst Strehl und PHK Harald Heselmann durchgeführt. So wurden insgesamt 1431 Schülerinnen und Schüler aus 70 Klassen der beiden Jahrgangsstufen unterrichtet.
Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg
SCHWANDORF. Seit dem 24.04.2018 wird der 25-jährige Andreas Engel aus Schwandorf vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zuletzt wurde Herr Engel am Abend des 24.04.2018 von einer Angehörigen gesehen, als er sich in die Nachtschicht eines Betriebes im Landkreis Schwandorf verabschiedete. Bei seiner Arbeitsstelle hat er sich jedoch entschuldigt und ist nicht zum Dienstbeginn erschienen.


Anzeige
Energieimpuls Oberpfalz - so lohnt sich Umweltschutz


 
Unternehmensnachrichten
Ziegler-Jubiläumsaktion: Gartenerde für die Kids

MM-PR GmbH-Die Gregor Ziegler GmbH feiert heuer Jubiläum: Seit 30 Jahren produziert der Oberpfälzer Mittelständler hochwertige Produkte wie Substrate, Dünger,
mehr...
Kinderkochkurs

Gasthof Prinzregent Luitpold-Am Montag den 05.08.2019 bieten wir wie jedes Jahr einen Kinderkochkurs an. Heute koche ich - Kochen mit Kindern Kann man Blüten essen und schmecken
mehr...
Wir stellen ein

Heindl Kamin-Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir: Maurer, Bauhandwerker (m/w/d)
mehr...
Freibeträge frühzeitig nutzen

Allertseder Hans-Georg, Dipl.-Betriebswirt (FH), Steuerberater-Wer bis zum 30. November beim Finanzamt den Antrag stellt, sich bestimmte laufende Belastungen als Freibeträge auf der elektronischen Lohnsteuerkarte
mehr...
Spalier für Daniela & Benjamin

Schützenverein "Tell" Neuenschwand e.V.-WACKERSDORF Am Samstag, 29.09.2018 gaben sich Daniela Hauser & Benjamin Roidl am Standesamt in Wackersdorf das Ja-Wort. Selbstverständlich standen
mehr...