Kontakt  Impressum AGB  Datenschutzerklärung
zur Startseite www.dieoberpfalz.de
Anzeige
Sportwetten-Seite Betway Sports
Startseite Meine Oberpfalz Region Branchenbuch Marktplatz Energieimpuls Freizeit Veranstaltungskalender Tickets Über uns
Frühjahr und Freizeitgestaltung
Foto: © istock.com / no_limit_pictures
Foto: © istock.com / no_limit_pictures
OBERPFALZ. Die nasskalten Tage gehören endlich der Vergangenheit an. Die Sonne strahlt über die gesamte Oberpfalz. Zwischen Amberg und Regensburg tummeln sich die Menschen wieder auf den Straßen und in den Parks des bayerischen Regierungsbezirks. Alle mit einem strahlenden Lächeln und Sonnenbrille im Gesicht – bereit, das gute Wetter mit Freunden und Familie auszunutzen. Immerhin bietet die Oberpfalz mehr als genug Sehenswertes, sowohl Touristen als auch für Einheimische.

Werdet Zeuge der bewegten Vergangenheit
Mit über 600 Burgen und Schlössern trägt die Oberpfalz einen wichtigen Teil zur Wahrung der Heimatgeschichte bei. Und jede, ganz gleich ob verfallen, restauriert oder irgendetwas dazwischen, erzählt dabei ihre ganz persönliche Geschichte. Auf der praktischen Burgenkarte der Burgenseite finden Interessierte eine schnelle und einfache Übersicht über alle Ruinen, Burgen oder Schlösser im gesamten Freistaate Bayern.

Auf etlichen Burgen und Ruinen gibt es weitere Freizeitangebote, die über die individuelle Erkundung der Gemäuer und der umliegenden Latifundien hinausgehen. So bietet beispielsweise das Landestheater Oberpfalz auf dem Spielplan für die Saison 2018 etliche Inszenierungen auf der größten Festspielburg Ostbayerns an. In diesem Sommer wird mehrfach Alice im Wunderland aufgeführt. Bis zum 29. Juli kann man die Theateradaption des Klassikers von Lewis Carroll auf Burg Leuchtenberg erleben und sich direkt ins Wunderland entführen lassen.

Doch nicht nur in Theatern können sich Freunde der Künste weiterbilden. Auch in den Museen der Region kann sich interaktiv mit der Historie beschäftigt werden. Immer einen Besuch wert ist das Freilandmuseum in der ehemaligen Pfarrhofanlage in Perschen.

Die historischen Altstädte von Amberg, Regensburg oder auch Weiden laden zu einem ausgedehnten Bummeln ein. Fast gänzlich unberührt können Besucher die urige Atmosphäre aufnehmen und sich zurückversetzen in alte Zeiten.
Foto: © istock.com / FatCamera
Foto: © istock.com / FatCamera
Auch Naturliebhaber kommen auf Ihre Kosten
Zwischen idyllisch grünen Forsten wie dem wunderschönen Oberpfälzer Wald oder dem Steinwald zieht sich ein dichtes Radwege-Netz, auf denen eine gemütliche Tour durch die herrliche Landschaft absolviert werden kann.

Das Oberpfälzer Seenland zwischen Schwandorf und Wackersdorf wartet mit einem üppigen Angebot an Wassersportmöglichkeiten auf. Der größte See der Region, der Steinberger See, ist in der Sommersaison erster Anlaufpunkt für Freunde des Wakeboardens und Wasserskis. Doch keine falsche Scheu – auch Anfänger werden hier in aller Ruhe und Geduld an die Dos and Don'ts des Wassersports herangeführt.

Wie wäre es sonst mit einer Wanderung durch einen der vielen Naturparks? Der Naturpark Altmühltal liegt äußerst zentral und ist deswegen der ideale Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen.

Nur Sightseeing ist öde?
Grade Familien, die eine Reise in die schöne Oberpfalz wagen, haben nur zweitrangig die Chance, auf eine angemessene Erholung. Vorrangig sind sie als Animateur und Aufpasser für die Kinder eingespannt. Und da Kinder erfahrungsgemäß nicht die größten Fans von langen Spaziergängen sind, können Sie vom weiteren Freizeitangeboten Gebrauch machen: Dies reicht von Tennis bis zu Golf, aber auch Angeln, Reiten oder Fußballspielen ist (je nach Zielort) unproblematisch möglich.

Doch wie bei allen Aktivitäten, kann ein spontaner Schauer schnell die gemachten Pläne durchkreuzen. In vielen Hotels finden Sie trotz schlechtem Wetter eine breite Auswahl an überdachten Freizeitangeboten. Egal ob es Relaxen im Wellnessbereich, Pumpen im Fitnessstudio oder das Schulen der eigenen Spielfähigkeiten im hoteleigenen Casino ist. Wer auf Nummer sichergehen möchte, kann bereits im Vorfeld online seine Spielfähigkeiten aufpolieren. Der Anbieter glücksspielschule.de bietet verschiedene Bonusmodelle für die erste Einzahlung. Dies geht einher mit mehreren Freispielen, bei denen der User einiges rund um das Thema Casinospiele lernen kann. Langweile kann so garantiert nicht aufkommen und gewappnet für den ersten Casinoeinsatz offline ist man auch.

Brauchtum und Tradition
Tradition wird in Bayern großgeschrieben. Nicht umsonst stammt auch der neue Heimatminister aus der Region.

Für Besucher von außerhalb der bayerischen Landesgrenzen vermag die Mundart der Bayern zunächst wie ein fürchterliches Kauderwelsch klingen, doch mit ein wenig Nachhilfe durch das nachfolgende Video könnt ihr schon schnell verstehen, was euer Gegenüber euch mitteilen möchte.

Der Mittelpunkt Europas
Vergesst Mailand oder Madrid, London oder Kiew – der wahre Mittelpunkt in Europa liegt hier bei uns in der Oberpfalz! 1981 berechnete das Institut für Geographie der Universität München den Punkt im Ortsteil Hildweinsreuth liegend. Vier Jahre später wurde am 15. September 1985 eine Scheibe aus Granit, mit einem Metallkegel als Indikator in den Boden eingelassen. Dieser weist nun auf den geographischen Mittelpunkt Europas hin.
 
Veranstaltungssuche

Februar 19
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728123
 
Wo
Was
oder nach Suchbegriff:
Detailsuche

Rubriken


Polizeiberichte
Julia Rauch (Foto: © PI Amberg)
AMBERG. Seit Montag, 07.01.2019 wird die 23jährige Julia Rauch aus Amberg vermisst. Die Vermisste verließ gegen Mittag das elterliche Anwesen im Stadtteil Schäflohe und stieg danach vermutlich in einen Bus. Seither verliert sich ihre Spur. Julia Rauch ist auf Medikamente angewiesen und dürfte sich derzeit in einem psychischen Ausnahmezustand befinden.
PHK Heselmann (Foto: © PI Amberg)
AMBERG. Wie bereits in den letzten Jahren, wurde auch im Herbst 2018 die Beschulung aller Schüler der 1. und 2. Klassen an den Grundschulen im Dienstbereich der PI Amberg durch die Verkehrserzieher PHK Horst Strehl und PHK Harald Heselmann durchgeführt. So wurden insgesamt 1431 Schülerinnen und Schüler aus 70 Klassen der beiden Jahrgangsstufen unterrichtet.
Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg
SCHWANDORF. Seit dem 24.04.2018 wird der 25-jährige Andreas Engel aus Schwandorf vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zuletzt wurde Herr Engel am Abend des 24.04.2018 von einer Angehörigen gesehen, als er sich in die Nachtschicht eines Betriebes im Landkreis Schwandorf verabschiedete. Bei seiner Arbeitsstelle hat er sich jedoch entschuldigt und ist nicht zum Dienstbeginn erschienen.


Anzeige
Energieimpuls Oberpfalz - so lohnt sich Umweltschutz


 
Unternehmensnachrichten
Ziegler-Jubiläumsaktion: Gartenerde für die Kids

MM-PR GmbH-Die Gregor Ziegler GmbH feiert heuer Jubiläum: Seit 30 Jahren produziert der Oberpfälzer Mittelständler hochwertige Produkte wie Substrate, Dünger,
mehr...
Kinderkochkurs

Gasthof Prinzregent Luitpold-Am Montag den 05.08.2019 bieten wir wie jedes Jahr einen Kinderkochkurs an. Heute koche ich - Kochen mit Kindern Kann man Blüten essen und schmecken
mehr...
Wir stellen ein

Heindl Kamin-Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir: Maurer, Bauhandwerker (m/w/d)
mehr...
Freibeträge frühzeitig nutzen

Allertseder Hans-Georg, Dipl.-Betriebswirt (FH), Steuerberater-Wer bis zum 30. November beim Finanzamt den Antrag stellt, sich bestimmte laufende Belastungen als Freibeträge auf der elektronischen Lohnsteuerkarte
mehr...
Spalier für Daniela & Benjamin

Schützenverein "Tell" Neuenschwand e.V.-WACKERSDORF Am Samstag, 29.09.2018 gaben sich Daniela Hauser & Benjamin Roidl am Standesamt in Wackersdorf das Ja-Wort. Selbstverständlich standen
mehr...