Kontakt  Impressum AGB  Datenschutzerklärung
zur Startseite www.dieoberpfalz.de
Anzeige
Sportwetten-Seite Betway Sports
Startseite Meine Oberpfalz Region Branchenbuch Marktplatz Energieimpuls Freizeit Veranstaltungskalender Tickets Über uns
Die schönsten Fotomotive im Oberpfälzer Wald
Foto: obx-news
Foto: obx-news
Frühlingszeit heißt Ausflugszeit. Um atemberaubende Landschaften, eine erblühende Flora oder geschichtsträchtige Orte zu besuchen, muss man gar nicht in den Flieger steigen. Der Oberpfälzer Wald bietet spannende Ausflugsziele direkt vor der Haustür, die für Hobbyfotografen eine große Auswahl an attraktiven Motiven bereithalten. Tipps für den perfekten Schnappschuss im heimischen Wald gibt es in diesem Artikel.

Burgen, Schlösser und Ruinen
Der Oberpfälzer Wald ist berühmt für seine zahlreichen Burgen, Schlösser und Ruinen – er gilt sogar als burgenreichste Region Deutschlands. Diese Liste bietet zahlreiche Inspirationen für Ausflüge in die Historie dieser Gegend. Wer hier auf Tour geht, steht bezüglich des perfekten Fotomotivs vor der Qual der Wahl. Die Burgen sind jedoch nicht nur spannende Motive – manche sind so gut erhalten, dass ein Aufstieg auf die Türme oder Bergfriede möglich ist. Besonders beeindruckend wirken die Bauwerke in der Dämmerung: Dann werfen sie in den Farben der auf- oder untergehenden Sonne stimmungsvolle Schatten in die umliegende Landschaft. Ein tolles Beispiel hierfür ist die Burgruine Weißenstein im Naturpark Steinwald. Die zu Beginn des 11. Jahrhunderts errichtete Burg wurde bis 1550 genutzt. Heute sind von ihr nur noch Ruinen übrig. Von dem erhaltenen Bergfried aus haben Besucher einen atemberaubenden Ausblick, der bis zum Böhmerwald und zum Erzgebirge reicht – und zugleich ein unwiderstehliches Fotomotiv.

Landschaften
Wer den 863 Meter ü. NN liegenden Aussichtspunkt auf der Bergruine erreicht hat und spontan zur Kamera greift, sollte folgende Tipps zur Landschaftsfotografie beherzigen: Die Weite der Landschaft lässt sich am besten im Querformat einfangen. Wichtig ist, den Horizont als Gerade festzuhalten, sodass er nicht zur Seite kippt. Profis beachten zudem den Goldenen Schnitt, um dem Foto mehr Dynamik zu verleihen. Wer experimentierfreudig mit dem Horizont spielt und mal der Landschaft, mal dem Himmel proportional mehr Bildanteil gewährt, findet bald die perfekte Landschaftsaufnahme. Mit einem Stativ kann man die Kamera wandern lassen und gleich mehrere Fotos im (Halb-)kreis schießen. Diese lassen sich anschließend am PC zu einem Panorama zusammenschneiden. Wer mag, kann die Fotos zum Beispiel bei WhiteWall auch auf mehrere Leinwände drucken lassen und diese nebeneinander an die Wand hängen.

Flora und Fauna
Die vielfältige Natur im Oberpfälzer Wald bietet auch Fans der Pflanzen- und Tierfotografie eine tolle Motivauswahl. Diese faszinierende Disziplin ist gleichzeitig die schwierigste, da die Motive beweglich und mitunter scheu sind. Selbst Pflanzen können ihre Tücken haben: Sie wiegen sich im Wind und lassen das Bild schnell unscharf werden. Außerdem benötigt man für hochwertige Naturfotos das entsprechende Equipment. Für Tierfotografen empfiehlt sich beispielsweise die Verwendung eines Teleobjektivs. Einzelne Details auf einer Pflanze lassen sich mit einem Makroobjektiv am besten ablichten. Weiterführende Tipps zur Naturfotografie gibt es hier.
 
Veranstaltungssuche

Februar 19
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728123
 
Wo
Was
oder nach Suchbegriff:
Detailsuche

Rubriken


Polizeiberichte
Julia Rauch (Foto: © PI Amberg)
AMBERG. Seit Montag, 07.01.2019 wird die 23jährige Julia Rauch aus Amberg vermisst. Die Vermisste verließ gegen Mittag das elterliche Anwesen im Stadtteil Schäflohe und stieg danach vermutlich in einen Bus. Seither verliert sich ihre Spur. Julia Rauch ist auf Medikamente angewiesen und dürfte sich derzeit in einem psychischen Ausnahmezustand befinden.
PHK Heselmann (Foto: © PI Amberg)
AMBERG. Wie bereits in den letzten Jahren, wurde auch im Herbst 2018 die Beschulung aller Schüler der 1. und 2. Klassen an den Grundschulen im Dienstbereich der PI Amberg durch die Verkehrserzieher PHK Horst Strehl und PHK Harald Heselmann durchgeführt. So wurden insgesamt 1431 Schülerinnen und Schüler aus 70 Klassen der beiden Jahrgangsstufen unterrichtet.
Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg
SCHWANDORF. Seit dem 24.04.2018 wird der 25-jährige Andreas Engel aus Schwandorf vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zuletzt wurde Herr Engel am Abend des 24.04.2018 von einer Angehörigen gesehen, als er sich in die Nachtschicht eines Betriebes im Landkreis Schwandorf verabschiedete. Bei seiner Arbeitsstelle hat er sich jedoch entschuldigt und ist nicht zum Dienstbeginn erschienen.


Anzeige
Energieimpuls Oberpfalz - so lohnt sich Umweltschutz


 
Unternehmensnachrichten
Ziegler-Jubiläumsaktion: Gartenerde für die Kids

MM-PR GmbH-Die Gregor Ziegler GmbH feiert heuer Jubiläum: Seit 30 Jahren produziert der Oberpfälzer Mittelständler hochwertige Produkte wie Substrate, Dünger,
mehr...
Kinderkochkurs

Gasthof Prinzregent Luitpold-Am Montag den 05.08.2019 bieten wir wie jedes Jahr einen Kinderkochkurs an. Heute koche ich - Kochen mit Kindern Kann man Blüten essen und schmecken
mehr...
Wir stellen ein

Heindl Kamin-Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir: Maurer, Bauhandwerker (m/w/d)
mehr...
Freibeträge frühzeitig nutzen

Allertseder Hans-Georg, Dipl.-Betriebswirt (FH), Steuerberater-Wer bis zum 30. November beim Finanzamt den Antrag stellt, sich bestimmte laufende Belastungen als Freibeträge auf der elektronischen Lohnsteuerkarte
mehr...
Spalier für Daniela & Benjamin

Schützenverein "Tell" Neuenschwand e.V.-WACKERSDORF Am Samstag, 29.09.2018 gaben sich Daniela Hauser & Benjamin Roidl am Standesamt in Wackersdorf das Ja-Wort. Selbstverständlich standen
mehr...