Kontakt  Impressum AGB 
zur Startseite www.dieoberpfalz.de
Anzeige

Startseite Meine Oberpfalz Region Branchenbuch Marktplatz Energieimpuls Freizeit Veranstaltungskalender Tickets Über uns
Bewusstsein für heimischen Fisch schärfen
Luitpold Edenhart, Georg Mulzer (Großvater), Bezirkstagspräsident Franz Löffler, Marco Mulzer mit seiner Lebensgefährtin Christina Steinbauer und MdB Karl Holmeier. (Foto: © Hirmer, Bezirk Oberpfalz)
Luitpold Edenhart, Georg Mulzer (Großvater), Bezirkstagspräsident Franz Löffler, Marco Mulzer mit seiner Lebensgefährtin Christina Steinbauer und MdB Karl Holmeier. (Foto: © Hirmer, Bezirk Oberpfalz)
SCHWANDORF/REGENSBURG. „Traditionelles Handwerk trifft junge Ideen“ – unter diesem Motto eröffneten am Mittwoch Bezirkstagspräsident Franz Löffler und Luitpold Edenhart, Vorsitzender des Fischereiverbands Oberpfalz, die Oberpfälzer Fischsaison 2017. Zu Gast war man in diesem Jahr beim jungen Teichwirt Marco Mulzer in Schwandorf-Klardorf, der den Betrieb von seinem Großvater Georg übernommen hat und nun für die Zukunft weiterentwickeln möchte.

„Wir wollen mit dieser Veranstaltung den heimischen Fisch und die Oberpfälzer Teichwirtschaft in das Bewusstsein der Bevölkerung rücken“, begründete Löffler den Aktionstag. Die Teichwirte stünden vor großen Herausforderungen: Neben der zunehmenden Bürokratie seien dies insbesondere die Fischräuber wie Kormoran und Fischotter. „Dieses Thema bewegt uns“, so Löffler. Schließlich gehe es um die Existenzgrundlage der Fischer und Teichwirte sowie um die Zukunft der Oberpfälzer Kulturlandschaft. Keiner wolle die Ausrottung einer Tierart, verdeutlichte Löffler, es gehe vielmehr um ein natürliches Gleichgewicht. Umso wichtiger seien regionalspezifische Lösungen für Probleme mit Kormoran und Co, die allerdings keine langwierigen Entscheidungsprozesse dulden können.

Löffler appellierte an die Bevölkerung, beim Fischkauf heimische Ware zu bevorzugen, denn auch damit könne man die Oberpfälzer Teichwirte unterstützen. „Oberpfälzer Fisch steht für Regionalität, Identität und für die Erhaltung einer großartigen Kultur“, zeigte sich der Bezirkstagspräsident überzeugt.
Im Bild „Gebackener Karpfen“ serviert Christina Steinbauer, die Lebensgefährtin von Marco Mulzer, gebackenes Karpfenfilet mit Kartoffelsalat. (Foto: © Hirmer, Bezirk Oberpfalz)
Im Bild „Gebackener Karpfen“ serviert Christina Steinbauer, die Lebensgefährtin von Marco Mulzer, gebackenes Karpfenfilet mit Kartoffelsalat. (Foto: © Hirmer, Bezirk Oberpfalz)
Mit dem Anspruch, die traditionelle Karpfenteichwirtschaft mit modernen Ideen zu verbinden, tritt Marco Mulzer in die Fußstapfen seines Großvaters. „Ich möchte die Fischzucht nicht nur aufrechterhalten, sondern voranbringen“, so sein Ziel. Die Nachfrage nach Fischen aus der Region sei durchaus gegeben und steige auch an, allerdings seien die Rahmenbedingungen nicht immer einfach, verdeutlichte Mulzer.

Der Fischhof Mulzer ist seit 1792 in Familienbesitz und produziert nicht nur Fische, er veredelt sie auch. Zahlreiche Restaurants in der Region wie auch in Passau und München zählen zu seinen Kunden. Man sei auch auf Märkten und Festen in der Region präsent, um das Geschäft bekannter zu machen. „Man muss offensiv auf die Menschen zugehen, denn als kleiner Betrieb ist es nicht einfach, seine Produkte an den Mann zu bringen“, erläuterte der Jungunternehmer.

Dass der Termin zur Fischsaisoneröffnung so kurz vor der Allerweltskirchweih „bestens gewählt“ sei, hob der Vorsitzende des Fischereiverbands Oberpfalz, Luitpold Edenhart, hervor. Schließlich kommen an diesem Tag nicht nur Gans, Ente und Küchl auf den Teller, sondern traditionell Karpfen. Auch er appellierte an die Verbraucher, durchaus öfter Gerichte mit heimischem Fisch auf den Speiseplan zu nehmen, nicht nur an traditionellen Festtagen. Denn Fisch sei ein „wohlschmeckendes und leicht verdauliches, gesundes Lebensmittel, das alle Ernährungsansprüche erfüllt“.


Der Bezirk Oberpfalz und der Fischereiverband Oberpfalz eröffnen seit 2006 die Oberpfälzer Fischsaison. Die Veranstaltung steht jedes Jahr unter einem bestimmten Motto und möchte so die unterschiedlichen Aspekte der Oberpfälzer Fischwirtschaft beleuchten. Ebenso unterschiedlich sind auch die Regionen, in denen die Veranstaltung bereits stattfand. Die Förderung und Unterstützung der Fischerei und Teichwirtschaft zählt zu den Aufgaben des Bezirks Oberpfalz. Er erfüllt diesen Auftrag zum einen durch die Fachberatung für Fischerei, zum anderen durch den Teichwirtschaftlichen Beispielsbetrieb Wöllershof (Kreis Neustadt a. d. Waldnaab), in dem mit viel Praxiserfahrung alle Fragen rund um Fisch und Teiche beantwortet werden.
 
Weitere News aus der Region
NEUMARKT. Das Jugendbüro der Stadt Neumarkt sucht engagierte junge Leute ab 16 Jahren, die Lust haben, in den Sommerferien Kinder im Alter von 7 bis 12 zu betreuen. Wer sich einbringt, kann nicht nur lernen, wie man eine Gruppe richtig (an-)führt und selbstbewusst frei spricht, sondern hat am Ende sicher genügend Knowhow, damit einem der kleine Bruder oder die kleine Schwester nicht mehr so leicht auf der Nase herumtanzt 
mehr...

OBERPFALZ. Die kalte Jahreszeit kommt wie so oft vom Süden her, sodass die Oberpfälzer zu den ersten gehören, die sie zu spüren bekommen. Lesen Sie, wie Sie sich vorbereiten, um ohne Krankenhausaufenthalt bis zum Frühling durchzuhalten. 
mehr...

«Mach dir keinen Kopf.», «Nun übertreib mal nicht.» , «Denk einfach nicht mehr dran.»

Diese Sätze kann die 16-jährige Maeve nicht mehr hören. Seit Jahren schon leidet sie an zwanghaften Ängsten, und so sehr sie sich wünscht, sie könnte einfach damit aufhören – es geht nicht. Ständig rechnet sie mindestens mit dem Schlimmsten! 
mehr...

 


Freizeit & Veranstaltungen
NEUMARKT. Auch im Jahr 2018 präsentiert die Sing- und Musikschule der Stadt Neumarkt am Sonntag, dem 21. Januar 2018 um 14.00 Uhr in der Kleinen Jurahalle ihren großen Familien-Faschingsball. Hierzu laden der Schulbeirat als Veranstalter sowie Schulleitung und Lehrerkollegium der Musikschule die gesamte Bevölkerung aus nah und fern herzlich ein. 
mehr...

Twitter
Facebook
 

Branchenbuch







Anzeige
Powerz - Gummikompensatoren
Besuchen Sie unser Branchenbuch
KFZ-Angebot
Immobilien
Kleinanzeigen
Auris 1.6 6 Gang Edition
Auris 1.6  6 Gang Edition
18.04.2015
Biete einen Auris in Grau Metallic ! Alufelgen Vi...
mehr...
Vetra 1,6 16V / Stufenheck
Vetra 1,6 16V / Stufenheck
06.04.2015
fahrbereit, wird aktuell benutzt demontierbare Anh...
mehr...
C1
C1
27.02.2015
Unfallfrei, TÜV 5/2016, Bremsen 1Jahr alt Klima, E...
mehr...



 
Unternehmensnachrichten
Kassecker stiftet Bildungserfolg: Waldsassener Traditionsunternehmen engagiert sich erneut beim Deutschlandstipendium

MM-PR GmbH-Seit inzwischen sieben Jahren gibt es das Deutschlandstipendium. Die Kassecker Gruppe ist bereits zum sechsten mal als aktiver Förderer dabei. Das
mehr...
Abgasanlage für Brennstoffzelle und Gasbrennwertgerät montiert

Heindl Kamin-Für den neuen Showroom der Stadtwerke Weiden wurde für die Brennstoffzelle und das Gasbrennwertgerät die Abgasanlage fertiggestellt.
mehr...
Tandemsprung an Ostern 2018 in Rothenburg ob der Tauber

Tandemfun - Fallschirmspringen Bayern-Tandem-Fallschirmspringen mit Tandemfun am Flugplatz in Rothenburg ob der Tauber aus über 4000m Absprunghöhe. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig
Online Shop
mehr...
Rückkehr eines Stücks Geschichte in die Feuerwehr Tirschenreuth

Feuerwehr Tirschenreuth-Nur durch Zufall wurde einer unserer Kameraden auf eine Auktion bei einem bekannten Autionshaus im Internet auf eine Fanfare aufmerksam gemacht,
mehr...
Ausbildungsplatz Bauzeichner Ausbildungsjahr 2017/2018

Anton Steininger GmbH-Wegen eines Ausbildungsabbruches haben wir für das Ausbildungsjahr 2017/2018 wieder einen Ausbildungsplatz frei.
mehr...
Stefan Haberl ist Gaukönig 2017

Schützenverein "Tell" Neuenschwand e.V.-Am Freitag, 20.10.2017 war in Neuhaus die Preisverleihung des Schützengau Bruck. Hier wurde Stefan Haberl zum Gaukönig 2017 gekührt. Er setzte sich
mehr...